Geschichte

Mit Pioniergeist zum internationalen Unternehmen

Von einer kleinen Hinterhofwerkstatt zum internationalen Industrieunternehmen: Rychiger schreibt seit über 100 Jahren eine einzigartige Erfolgsgeschichte.

Pioniergeist, visionäres Denken, Vielseitigkeit und weltoffenes Handeln prägen die Geschichte und den Erfolg von Rychiger. Drei Generationen haben das Unternehmen zu dem gemacht, was es heute ist – ein Unternehmen mit international führendem technologischem Know-how und schweizerischen Qualitätsansprüchen.

Mit harter Arbeit zum Erfolg

Als Rudolf Rychiger 1918 im Hinterhof seines Wohnhauses die kleine Werkstatt für Auto- und Fahrradreparaturen gründete, ahnte er vermutlich nicht, dass er damit den Grundstein für ein erfolgreiches Weltunternehmen legt. Damals verfügte er noch nicht einmal über elektrischen Strom, aber Rudolf Rychiger erwies Pioniergeist – und seine Firma entwickelte sich zu einem Partner für die regionale Industrie. 

Niederschläge und Auftragseinbrüche im zweiten Weltkrieg trafen Rudolf Rychiger hart, doch er arbeitete weiter an dem Erfolg seiner Firma. Immer an seiner Seite: sein Sohn Hans. Unter der Leitung von Hans gelang der Firma in den 1950er Jahren der erfolgreiche Einstieg in den Verpackungsmaschinenbau. Seine visionären Ideen, seine Weltoffenheit und seine Engagements auch ausserhalb der Firma prägten den Erfolg und das öffentliche Bild von Rychiger nachhaltig. Mit den ersten Füll- und Siegelmaschinen für Aluminium-Portionspackungen für Konfitüre und Suppenkonzentrat setzte die Firma einen weiteren Meilenstein – der Erfolg von Rychiger war nicht mehr aufzuhalten.

Von der Einzelfirma zur Aktiengesellschaft

Mit Peter Rychiger übernahm schliesslich 1977 die dritte Generation die Firmenführung. Aus dem Einzelunternehmen Rychiger wurde eine Familienaktiengesellschaft. Dem internationalen Erfolg stand nun nichts mehr im Wege. Kurze Zeit später stieg das Unternehmen in die Entwicklung der weltbekannten Nespressokapseln ein. Rychiger ist damit massgeblich an der Erfolgsgeschichte des Kapselkaffees beteiligt.

Die Firma in neuen Händen

2001 wurde das Unternehmen durch Spega SA, Fribourg übernommen und Axel Förster erfolgreich als Geschäftsführer eingesetzt. Er folgte dem visionären Unternehmerspirit seiner Vorgänger und führte die Internationalisierung der Firma fort. Gleichzeitig wurde der Bereich Healthcare als neuer Geschäftszweig etabliert. Gemeinsam mit ihren Tochterfirmen Zellwag Pharmtech AG, Formeleon S.p.z.o. und Nuspark Inc. bietet Rychiger heute eine umfassende Palette an Maschinen, Dienstleistungen und Services im Verpackungsbereich an, welche auf jahrzehntelanger Erfahrung und neuesten Technologien basieren.

100 Jahre Rychiger

Wer noch mehr über unsere Geschichte erleben möchte, kann sich mittels unten stehendem Button gleich auf eine Reise in die Vergangenheit begeben.

Mehr zur Geschichte 
Ausbildung
Ausbildung
Dein Sprungbrett in 
die Zukunft
 Mehr erfahren
Karriere
Karriere
Mehr als ein Arbeitsverhältnis
 Mehr erfahren
Anlässe
Anlässe
Wir sind, wo sich die Branche trifft
 Mehr erfahren
Kontakt